An error occurred in script '/is/htdocs/wp1014852_6GLNG78Z10/www/kunden/html/ksp/shop/pdetails.php' on line 47: Function create_function() is deprecatedAn error occurred in script '/is/htdocs/wp1014852_6GLNG78Z10/www/kunden/html/ksp/shop/includes/headerInc.php' on line 2: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1014852_6GLNG78Z10/www/kunden/html/ksp/shop/includes/config.inc.php:113) KSP Shop
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

An error occurred in script '/is/htdocs/wp1014852_6GLNG78Z10/www/kunden/html/ksp/shop/includes/functionsInc.php' on line 170: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

 

Der Heilige zweckt die Mittel
168 Seiten, Taschenbuch
Autor: Werner Julius Frank
ISBN: 978-3-00-053085-2
Der zwischenzeitlich zum „Wortheilkünstler“ aufgestiegene Werner Julius Frank beschäftigt sich in seinem aktuellen Werk wieder einmal mit der Sprache an sich und zeigt herrlich die komische Seite einiger Alltagssituationen auf.

Nebenbei „handelt“ er weltweit mit Arztterminen, betreibt privat einen „Starenkasten“, sucht nach der gähnenden Leere, der Mehrzahl des Lauchs und führt die Frauenquote ins Schachspiel ein. Gute alte Bekannte wie Herbert und Frieda, Krake, Klaus Elberfeld und Dorfdepp Beppo sind wieder dabei, und der Freudeverbreiter Alberto aus Napoli darf natürlich auch nicht fehlen.
... »Also bis 14:00 h«, sagte er.
Alle nickten.
»Uhrenvergleich!« ordnete Hannes an.
»12:03h« sagte Hinner, »12.16h« Jens und Klaus 12:22 h.
»Sagen wir 12:15h«, entschied Hannes. Klaus´ Elberfelds Einwand, der genaue arithmetische Mittelwert belaufe sich auf 12 Uhr, 13,67 Minuten, verwarf Hannes, da Beppo seinen Wert noch nicht abgegeben hatte.
»Beppo, Uhrenvergleich!« mahnte Hannes nochmals an.
»Tchibo«, antwortete Beppo, »meine ist von Tchibo. Frü¬her hatte ich eine von Rolex, eine Copywatch und eine Swatch unisex , aber jetzt habe ich nur noch …..«
»Mein Gott, Walter«, unterbrach ihn Hannes. »Ich will wis¬sen, wieviel Uhr du hast, nicht die Marke.«
»Wieviel?«
»Herrgottnochmal! Ja, wieviel!« herrschte Hannes ihn an.
»Hast du taube Ohren?« wehrte sich Beppo. »Wieviel? Habe ich doch gerade gesagt! Früher hatte ich drei, jetzt hab´ ich nur noch diese eine von Tchibo. Die Rolex ist ka¬putt und die Swatch unisex habe ich Helga geschenkt.«
Sie schauten sich alle entgeistert an. Daß Beppo nicht der schlaueste war, das wußten sie. Schließlich hatte er es zum Dorfdeppen gebracht. Hinner faßte sich als erster.
»Vielleicht hat er ja recht«, mischte er sich ein, »›Uhrenver¬gleich‹ heißt, die Uhren untereinander zu vergleichen. Kirchturmuhren, Wanduhren, Stechuhren, Armbanduhren und so weiter. Sonst hättest du ›Uhrzeitvergleich‹ sagen müssen.«
»Genau«, pflichtete Beppo eifrig bei.
»Uhrenvergleich vergleicht Uhren. Ist wie Straßenfeger fegt Straße. Oder wie Heimkehrer kehrt Heim«, fuhr Hinner fort.
»Und wie Taubenschlag schlägt Taube«, ergänzte Beppo.
Hannes verdrehte die Augen. Er war sich nicht einig, wen der beiden er für dämlicher hielt....

9.80


Warenkorb € 0